25 / 100 SEO Punktzahl

Solartankstelle oder auch Stromtankstelle

Hinweisschild Stromtankstelle Solartankstell eTankstelle

Eine Solartankstelle

ist eine Stromtankstelle zum Aufladen von Elektrofahrzeugen, bei welcher die elektrische Energie aus Sonnenenergie gewonnen wird. Dies geschieht zumeist durch auf dem Dach des Tankstellengebäudes oder in der näheren Umgebung auf anderen Dächern oder geeigneten Unterkonstruktionen angebrachte Solarzellen.
Solartankstellen sind im Kontext der Energiewende im Verkehr ein Element der dezentralen Stromerzeugung.

Nicht genutzte Energie.

Von der Solartankstelle erzeugter Strom, der nicht unmittelbar zum Laden des Fahrzeugs dient, wird zumeist in das Stromnetz eingespeist. Umgekehrt kann auch aus dem Stromnetz Energie entnommen werden, um Fahrzeuge zu laden. Nur die wenigsten Stromtankstellen nutzen eigene Solarakkus. Die Akkumulatoren lassen sich bei Netzanschluss nicht wirtschaftlich betreiben. Ihr Einsatz kann jedoch in Zukunft vor allem auch vor dem Hintergrund von kurzen Ladezeiten im Minutenbereich und den dazu notwendigen hohen Leistungen im zwei- und dreistelligen Kilowattbereich eine Option darstellen, die Netzanschlusskapazität im Rahmen zu halten.

 

Die Bilanz einer Solartankstelle

sollte mindestens ausgeglichen sein, wenn nicht sogar einen Überschuss ausweisen. Andernfalls erfolgt der Betrieb netzabhängig mit solarer Unterstützung. Elektroautos benötigen zwischen etwa 8 und 25 kWh für eine Strecke von 100 km. Eine dänische Studie nennt 18,3 kWh pro 100 km als Durchschnittswert unter realistischen Bedingungen. Bei einer jährlichen Fahrleistung von 15.000 km sind das zwischen 1200 und 3750 kWh/a. Diese Energiemengen lassen sich mit Solaranlagen erzeugen, die weniger als die Fläche des Daches eines Einfamilienhauses benötigen.

 
Netzkoppelung von Solartankstellen

Werden an einer netzgekoppelten Solartankstelle, bei der pro Stellplatz nicht wesentlich mehr als 20 m² Solarmodulfläche zur Verfügung stehen, täglich mehrere Fahrzeuge aufgeladen, muss davon ausgegangen werden, dass die aus dem Netz bezogene Energie nur zu einem geringen Teil durch eingespeiste Solarenergie aufgewogen wird In diesem Fall handelt es sich um eine gewöhnliche Stromtankstelle, die lediglich solar unterstützt wird.

In Österreich wurde im Jahr 2000 die erste Solartankstelle eröffnet  In der Schweiz wurden die ersten Solartankstellen ab circa 1986 für die Solarrallye Tour de Sol eingesetzt, einerseits um Serienfahrzeuge zuzulassen, die nur mit Solarzellen am Fahrzeug die geforderten Fahrleistungen nicht erfüllen konnten, und andererseits, um die recht teuren Solarzellen außerhalb der Veranstaltung effektiver einzusetzen.

Solartankstellen finden teilweise auch bei Elektrobooten Verwendung. Dort kann bei speziell bei Freizeitbooten durch die langen Liegezeiten ein großer Anteil des Stroms direkt für das Aufladen genutzt werden. Sie erwirtschaften häufig einen deutlichen Überschuss an elektrischer Energie, die ins Stromnetz eingespeist wird, sofern sie damit verbunden sind.

In Deutschland setzt sich der Bundesverband Solare Mobilität für die Mobilität mittels Sonnenenergie ein.

Quelle:Wkipedia

Interessant für Sie.

Hier finden Sie alle Kontaktdaten. Zur Abklärung der Rahmenparameter empfiehlt sich zunächst ein Telefonat.

Kontaktdaten

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Abonieren Sie den kostenlosen „Mittelstandskurier“ und erhalten aktuelle Informationen zu vielen Themen. Keine Sorge, Sie werden nicht mit E-Mails überschwemmt. Sie können sich jederzeit mit einem Klick wieder austragen.

Sehr gerne dürfen Sie diese Seite mit Ihren Freunden teilen. So manch einer wird sich freuen oder sich sogar für diesen Tipp bedanken!